28.06.2011

Der erste Monat ist rum









Übermorgen endet mein Probemonat meines Fernstudiums. Insgesamt habe ich vier Arbeiten fertig geschrieben und eingeschickt, drei kamen bisher bewertet zurück. 
Die ersten beiden Themen sind wie erwartet gelaufen, da ich mich damit sowieso fast jeden Tag bei meiner Arbeit beschäftigen muss.

Heute kam die Mathe-Arbeit wieder...

...
...

...

Es ist tatsächlich eine 1 geworden...

...

...

*Kopf in den Nacken leg und schallend loslach*

Ich geh dann mal meine Zeugnisse von früher suchen und sobald mir das erste mit einer fünf in Mathe in die Hände fällt, scanne ich es mal ein...

In diesem Sinne: Aber erst einmal suche ich die Adressen meiner damaligen Mathelehrer raus, die mir immer sagten, ich wäre ein hoffnungsloser Fall und aus mir würde nie was werden...

Kommentare:

  1. Cool. Ich war auch ne absolute Matheniete. Du machst mir Hoffnung. Aber sag mal: ist das nicht furchtbar teuer und zeitintensiv?

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin beeindruckt und gratuliere ganz gewaltig,große herzensfreude(für die Erfolge).weiterhin beeindruckt bin ich von deinen geistigen Ergüssen in so kurzer Zeit:hast du nicht gestern noch gesagt dass du sofort schlafen gehst?War das etwa doch eine Lüge oder hast du das alles heute vollbracht?Dann war heute wohl ein lernfreier Tag...heißt das ich hätte dich ohne zu stören mit meinen weltlichen "Hilfe kinder "Problemen belasten können?Wo ist der Link für ne Selbsthilfegruppe?Und was ist mit deiner Seite passiert,ich dachte beim öffnen meines Lesezeichens mein PC hat sich im Internet verlaufen.Hast du jetzt deinen Neuen schon?Fragen über Fragen....

    AntwortenLöschen
  3. @ Rostkopp
    Zum Thema Zeitintensiv: laut dem Anbieter kann man das ganze in 18 Monaten schaffen, wenn man wöchentlich 9 Stunden dran arbeitet. Ich hatte von Mo.-Do. je 1 Stunde eingeplant, freitags 2 Stunden, samstags 3 Stunden und sonntags war Ruhetag. Wenn man allerdings erst einmal anfängt, summiert sich das schnell auf etwa 13 St. pro Woche.
    Bei mir hat das dazu geführt, dass ich nun seit einer Woche keinen Handschlag gemacht habe, heute und morgen immer noch faulenzen kann und dann immer noch einen Monat "übrig" habe. Ich kann jetzt also noch zwei weitere Ruhetage einführen, die Stundenzahl pro Woche auf 7 reduzieren und habe somit noch genug freie Zeit.
    Zu den Kosten: mein Kurs kostet um die 2200 Euro. Mein Arbeitgeber übernimmt ein Drittel der Kosten, da ihm das ja irgendwie auch zu Gute kommt. Und den Rest kann ich monatlich bezahlen, von daher ist es echt verträglich.
    Und es macht echt Spaß :o)

    @ Nullahnung
    schau Dir die Einträge doch mal genauer an. Da steht bei ejdem Beitrag ein Datum und eine Uhrzeit. Der letzte Beitrag von vorgestern war vor meinem "Ick muss ins Bett" und der Rest ist von gestern. Als ob ich Dich anlügen würde... (bzw. mich dabei von Dir ertappen lassen würde *g*).
    Und seit wann fragst Du, ob du anrufen kannst? Sind ja ganz neue Sitten.
    Link: http://www.filmreif-tv.de/index.php?id=154
    Und nein, ich habe noch keinen neuen. Wohl doch eher nächste Woche. Es sei denn, ich lasse mich von der Unwetter-Warnung für heute nicht weiter beirren und latsche mit meinem PC noch heute zum Diggen.
    So, hab ich jetzt alles? Ich glaube... noch Fragen? dann ruf ja nicht an (is' doch nachhher Gewitter und da telefonier ich nicht...).

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nicht... das alte Layout war irgendwie... besser...

    AntwortenLöschen
  5. Definiere besser...

    Also ich mag mein neues Design. Gut, im Vergleich zum alten ist es geringfügig heller, aber wozu gibt's Sonnenbrillen? ;o)

    AntwortenLöschen