19.10.2011

Detlef-Roulette









Ich habe neulich ja schon einmal hier beschrieben, dass sich die Parkplatz-Situation bei mir ein klein wenig geändert hat.

Da ich ja sowas von flexibel bin, parke ich inzwischen woanders. Blöderweise nie an der gleichen Stelle. Mal in der Straße, mal in der, je nachdem, wo etwas frei ist.

Das führt inzwischen dazu, dass ich morgens um viertel nach sechs wie eine Geistesgestörte durch meinen Stadtteil laufe und meinen Wagen suche.

"Such den Detlef, ja such den Detlef! Ja feiiiin machst Du das! Bist Du eine Feiiiine! Such! Na, wo issa, der Detlef, hm?"

In diesem Sinne: Und ab morgen, da nutze ich einfach mal die Zündschlüsselfernbedienung...

Kommentare:

  1. Karte an die Wand und jeden Tag mittels Stecknadel markieren, wo Du nach Feierabend geparkt hast.

    AntwortenLöschen
  2. Das hatten wir gestern bei Citti, wir konnten uns nicht einigen, ob wir auf dem Kirsch- oder dem Bananenparkdeck standen.

    Es war Apfel.

    AntwortenLöschen
  3. Kirsch- oder Bananenparkdeck... Nono? Hast du zu viel von dem Kuchen gerqaucht, den Du die ganze Zeit Frau Gräde anpreist?
    ;o)

    @ Rostkopp
    Das setzt voraus, dass ich noch weiß, wo ich geparkt habe, sobald ich in meiner Wohnung bin. Ich könnte Dir jetzt auf Anhieb schon ncht mehr sagen, wo ich ihn vor einer Stunde abgestellt habe *g*

    AntwortenLöschen
  4. Die haben das da farblich (und fruchtig) markiert, damit Leute wie wir das Auto wiederfinden.

    Was bewiesenerweise nicht der Fall ist :)

    AntwortenLöschen
  5. Vor allem, wenn das Bananendeck direkt unter dem Zitronendeck liegt...

    AntwortenLöschen
  6. *denk: Es war ein Wunder, dass sie die Landungsbrücken gefunden hat*

    AntwortenLöschen
  7. Die Landungsbrücken hat ja niemand seit meinem letzten Aufenthalt dort umgepakrt!!! Merkste was?

    ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Doch! Immer mit steigendem und sinkendem Wasserpegel werden sie umgeparkt.

    Merkste was? ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Aber nicht die U3, die mich dorthin brachte...
    Und selbst die charmante Säuselstimme, die die Station ansagte, war ein und dieselbe!

    Merkste was?

    :D

    AntwortenLöschen
  10. Also, wenn die U-Bahn-Station und Deine Wohnung Fixpunkte sind und die Landungsbrücken un der jeweilige Parkplatz die Variablen sind, dann frage ich mich und Dich: Wo ist der Unterschied?

    Freu Dich doch einfach, unter diesen Umständen, ist es ganz grandios, dass Du die Landungsbrücken gefunden hast und dass Du anscheinend ja doch immer irgendwie Dein Auto findest! ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Najaaaa, wenn die Variable Landungsbrücke mal beim Aquarium liegt und mal am Hafen und mal am Bahnhof, dann kommen wir so langsam ins Gespräch ;o)

    Detlef finde ich imemr irgendwie. Fragt sich halt nur wann...

    AntwortenLöschen
  12. Neihein, die liegt mal höher und mal niedriger. Detlef liegt mal dichter und mal weiter weg. Alles nur eine Frage der Dimension.

    Aber davon mal ab. Vielleicht findest Du ihn schneller, wenn Du ihn suchst, wenn es hell ist.

    AntwortenLöschen
  13. ..wenn du willst, dann steck dir doch ein Leckerli in die Tasche....sucht sich besser und haste gleich was zum belohnen ;o)

    AntwortenLöschen
  14. @ Anonym
    Wäre es dann nicht sinniger, ein Leckerli in Detlef zu bunkern? Wo liegt denn sonst der Anreiz, wenn ich den Kram schon in der Tasche habe? Da laufe ich ja Gefahr, die Suche vorzeitig abzubrechen :D

    @ Rostkopp
    Woaaa, manchmal brauche ich ein wenig länger... ja, Du hast recht.
    Ihn im hellen zu suchen ist blöd, dann kann ich erst so spät mit der Arbeit anfangen. Und so kriege ich nie genug Ü-Stunden zusammen, um zwischen den Feiertagen frei zu machen. Ich muss es einsehen, der Sommer ist vorbei. Dunkelheit kommt über mich... (toll, jetzt hab ich Schiss...)

    AntwortenLöschen