19.12.2011

Operation Windel









Gestern wollte ich meinem Neffen Schnüpperle kurz vor dem Schlafengehen die Windel wechseln (eigentlich ist er ja schon weg davon, allerdings ist er zurzeit etwas.... Darmkrank... da ist das irgendwie besser).

Um ihn und meine Nichte Schrapplschnut (5 Jahre) nicht unnötig fitter zu machen, habe ich das Deckenlicht aus gelassen und nur sein Schlaflicht im Hintergrund angemacht. War ein klein wenig duster...

Habe dann angefangen, Schnüpperle von seinen Klamotten zu befreien. Als ich irgendwann auf die Windel stieß, habe ich das *****Ding nicht aufbekommen. Schrappelschnut sprang davon und kam mit einer kleinen Taaschenlampe wieder: "Ich leuchte Dir!"

Ahhh... da ist noch ein Schlübba über der Windel, da hätte ich ja lange pulen können....
Allgemeinen Gekicher von allen Beteiligten. 

Ich greife nach den Verschlüssen der Windel.

Noch lachen wir.

Ich reiße die Verschlüsse auf.

Schrappelschnut und ich schauen uns an und kichern noch mehr.

Ich öffne die Windel...

Ich weiß nicht, wie lange wir bewusstlos waren und einen kleinen Atompilz über der Windel von Schnüpperle habe ich auch ein wenig vermisst, aber immerhin sind Schrappelschnut und ich nicht erblindet (das Ganze fand Schnüpperle übrigens brüllend komisch...).

Keuchend und würgend und laut lamentierend pulte ich die Bombe von Schnüpperles Hintern. Schrappelschnut hielt weiter tapfer die Taschenlampe und meinte dann:"Ich glaub, ich halt mir mal lieber die Nase zu!". 

Also wenn die Kleine nicht schon schulreif ist, weiß ich auch nicht... hält sich mit einer Hand die Nase zu, mit der anderen leuchtet sie weiter mit der Taschenlampe auf den Ort der Geschehens und das, obwohl sie
inzwischen wie ich  aus den Augen blutet.

Mit letzter Kraft frage ich sie: "Und wer hält mir die Nase zu?"

Schrappelschnut:"Na aber ich hab doch auch nur zwei Hände!"

In diesem Sinne: Suche Stirnlampe oder gute Nasenklammer. Koste was wolle...

Kommentare:

  1. moah ..welche Sorte ist denn so GASDICHT???

    AntwortenLöschen
  2. Na, garantiert keine Billigsorte ;o)

    Und ich hatte mich schon gewundert, warum der plötzlich so'n geschwollenen Bobbes hatte :D
    (dass beim Gehen die Füße kaum noch den Boden berührten und er quasi schwebte habe ich irgendwie verdrängt)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal unsere Tochter mitten in der Nacht abduschen müssen, während sich meine Frau übergeben musste.

    Wir haben uns tagelang gefragt, wer dem Kind Weizenbier und Döner gegeben hat, denn das war die einzig denkbare Erklärung.

    Es war widerlich mit 50 Ausrufezeichen und wenn ich dran denke, stinkt es immer noch.

    Schön, dass Du das so tapfer weggesteckt hast ;)

    AntwortenLöschen
  4. ihr WOLLT nicht WISSEN, was ich schon in 15 plus 3 Jahren alles aufwischte, abduschte, wegkratzte und oder abtupfte, Kinners, IHR wollt es nicht wissen ;o)
    PAH.

    ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Hab ich schon von dem im Kreis kotzenden Kind erzählt? Ich glaube ja... Mal ehrlich, sechs Jahre als Erzieherin im Kindergarten hat Körperflüssigkeiten zu Tage befördert, man ahnt es kaum...

    Danke @ Nono für das Lob (boargh, hätt ich das gerne gesehen *g*)

    @ Anonym
    Doch, will ich wissen! wenn es um Gerüche geht, kann ich meine Phantasie ausschalten /(und zur Not halte ich mit ein paar Ekelgeschichten gegen)

    AntwortenLöschen
  6. Frau A!!..sie wissen jenau, ich bin vom Fach ;o)..also vom Krankenhaus*mach*alles*wech*Fach ;o)..ich werde einen teufel tun und nun alle Körperflüssigkeiten und Sekrete, Exkremente und Schleimereien beschreiben, die ich jemals sah ;o)..hömma, wir sind besinnlich..ich bin am Nadeln..ich bin am Packen..ich red nicht von XXXX+XXX*oder *****..no way!

    AntwortenLöschen
  7. Okay, dann hol ich das Thema nach den Feiertagen noch mal hoch ;o)

    AntwortenLöschen
  8. wir werden sehr einsam sein ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Wenn man sich selbst nicht genug ist, hat man verloren ;o)

    AntwortenLöschen
  10. die Szene wurde jedenfalls sehr bildlich beschrieben. Ich schmeiß mich weg. Sehr tapfer ausgehalten, Frau Abalone....
    Mein Enkle produziert auch so "dufte" Sachen, die dann die Flucht über den Rücken suchen....
    wohlduftende Grüße von der B-Elfe

    AntwortenLöschen
  11. @ B-Elfe
    Ich habe bei solchen Sachen immer irgendwie den Eidnruck, dass anschließend all meine Klamotten danach riechen. Hilft wohl nur verbrennen, oder?

    ;o)

    AntwortenLöschen