04.01.2012

Andrea











Okay, Ulli ist weg. Dank ihm dachte ich zeitweise, dass meine Fenster jeden Augenblick aus ihrer Verankerung fliegen.

Nun hat sich Andrea angekündigt. Und ich breche hier ein klitzekleines bißchen in Panik aus, weil ich nicht genug Aprikosen in Dosen habe.

Ob es auch gezuckerte Mini-Birnen tun?

In diesem Sinne: Ich glaube, es wird Zeit, ungeliebte Dinge auf den Balkon zu stellen, in der Hoffung, dass Andrea sie mitnimmt...

Kommentare:

  1. komm! so en bisschen Andrea! wo wir doch sogar DAISY überlebt haben..soll ich di r virtuelle Aprikosen senden ?? APRI-KOOOOOOOOOOOOOOS...fühlst du es schon ??

    ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, danke, voll ins Auge... ;o)

    Verwechsel Andrea nicht mit daisy! Vergleiche werden eher mit Kyrill getroffen. Und bei dem habe ich die Balkonaktion leider versäumt...

    AntwortenLöschen
  3. Verdammt.

    Ich glaub, ich geh Morgen besser nicht arbeiten.

    *Beckerfaust*

    AntwortenLöschen
  4. Ähm, Sudda, ick sachs ja nich' gern, aber irgendwie soll's (mal wieder) in erster Linie den Norden treffen. Also husch-husch zur Arbeit!

    (Und bring beim nächsten mal eine Bäcker-Tüte mit, die Beckerfaust ist wenig bekömmlich)

    AntwortenLöschen
  5. Okay, ich nehm alles zurück... angeblich wird es ja im westen schon heute Nacht ordentlich losgehen... steck die Beckerfaust weg und bind alles fest!

    AntwortenLöschen
  6. Wollt ich gerade meinen. Ich habe mich doch vorher vom ordnungsgemäßen Vorhandensein einer ausgewachsenen Unwetterwarnung auf wetter.com für meine Region informiert.

    Als ob ich dir sonst irgendso'ne Andrea einfach glauben würde.

    Tse.

    ;o)

    Neee, Guteste, Bäckertüte gibt es bei mir mal so gar nicht. Können wir uns auf Dönerteller ohne Fritten mit doppelt Tzatziki einigen?

    AntwortenLöschen
  7. Die blöde Mistsau die mich heute früh geweckt hat war also.. Andrea. Da hämmerte es gegen meine Fenster, sodass ich erstmal garnicht wusste wo ich war oô (hagel)
    Und jetzt ist immer noch Weltuntergangsstimmung - nur Regen statt Hagel.
    Und ich wollt heut noch raus...wähhhh

    AntwortenLöschen