27.05.2012

Leb wohl Hermann









Kurz vor seinem Finale hat  Hermann die Segel gestrichen. Am Dienstag, zum 75. Geburtstag meiner Ma, sollte er in vierfacher Form auf dem Geburtstagstisch meiner Ma landen und schmatzend und sabbernd ein würdiges Ende finden.

Er sieht noch aus wie immer, aber vor lauter Angst, den Anforderungen nicht gerecht zu werden, hat er ein paar letzte stinkende Abgase von sich gegeben und steht jetzt übel müffelnd in meiner Küche.

Jetzt muss ich nur noch einen perfekten Weg finden, wie ich eine ständig aufquellende Masse geschickt entsorge. Klo runterspülen fällt ja wohl weg...

In diesem Sinne: Ich bin dann mal Ersatzrezepte suchen...

Kommentare:

  1. Och schade. Trotzdem hattet ihr viel Spaß zusammen ^^
    Vieleicht wars dann wohl doch etwas zu warm für den Guten?

    AntwortenLöschen
  2. Angeblich mag er es ja so warm (früher hatten wir den Hermann im Kühlschrank stehen... die Zeiten ändern sich).

    Und der von Frau Womobili ist ähnlichen Temperaturen ausgesetzt und dem geht's scheinbar bestens.

    Toll, jetzt überleben die Pflanen bei mir und ich kille Hermänner ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Mysteriös...äusserst mysteriös.
    Da hatte er wohl einen Pups quersitzen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. So wie es riecht, sitzt der immer noch quer ;p

    Vielleicht sollte ich mal Galileo Mystery anrufen...

    AntwortenLöschen