17.06.2012

Fingernägel lackieren ist für'n Dütt!









Die Sonne scheint, eine leichte Briese weht, keine Regenwolke am Himmel. Was also liegt näher, als sich mal wieder den Großteil des Tages auf dem Sofa rumzulümmeln...

Okay, Hintern hoch und erst einmal vollkommen unmotiviert dumm rumstehen. Aber immerhin befinde ich mich in der Senkrechten.

Dann, mörder Idee! Mir fehlt eine Pinnwand!

Gut, ich habe nicht alles notwendige dafür im Haus, aber das hat mich ja noch nie so wirklich gehindert. Perfekt wäre ein Tacker oder wenigstens Reißzwecken. Habe ich beides nicht, also müssen Nägel herhalten. Ja gut, die sind ein wenig länger, als der Rahmen dick ist, aber wer wird denn da kleinlich sein?

Vorerst muss das reichen, kleine Schönheitskorrekturen werden in Kürze durchgeführt.




Ach ja, zum Titel: Es ist schlicht dämlich, sich die Fingernägel zu lackieren, wenn man anschließend mit Hammer und Nagel rum hantiert.  Ich bin dann mal meinen Nagellackentferner suchen.

In diesem Sinne: Jetzt hat Rosalie auch schon in meiner Küche Einzug gehalten...

Kommentare:

  1. Ist wirklich sehr hübsch geworden. Und sehr kreativ. Ich bin ein wenig neidisch.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wird es aber langsam Zeit sich auch mal mit dem Rest Küche um die Ecke rum zu befassen.Wo liegt den der Hänger,bzw,wo hängt es denn?

    AntwortenLöschen
  3. Es scheitert momentan an den Steckdosen, bzw. den fehlenden ebensolcher... keine Sorge, mich hetzt ja keiner ;o)


    (danke @ Nono)

    AntwortenLöschen