07.11.2012

Leselotte...nkissen... oder so....









Nach dem dritten Tag Wiedereingliederung haut es einen schon mal ungeplant aus den Socken und man verbringt ein kleines Stündchen mit einem außerplanmäßigen Couchstopp und einer Runde Schnarchen hinter sich. 

Bevor ich gleich mal versuche, die Sabberspur im Gesicht abzuschlagen, wollte ich noch mal fix das Leselottenkissen posten. Wie heißen die Dinger eigentlich richtig? Eine Leselotte ist ja eigentlich nicht...





Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal mit einer Art Vorlage gearbeitet habe. Normalerweise schneide ich den Stoff immer frei Schnauze zu. Dieses Mal habe ich mir allerdings Schablonen vorbereitet. Auf den ersten Blick wirkt es eigentlich einfacher zu nähen als eine runde Lotte, aber ich habe beim Nähen Blut und Wasser geschwitzt.

Egal, die Empfängerin hat sich wahnsinnig gefreut. Was will man mehr. Und die nächste Lotte mache ich ein wenig größer.

In diesem Sinne: Wenn ich mir die Bilder so anschaue... ich bin dann mal weg. Muss noch lesen!

Kommentare:

  1. Wohooooooo, ist die toll! *runde riesen Augen mach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :o)

      Mich fasziniert ehrlich gesagt, das Lesezeichen am meisten ;o)

      Löschen
  2. Tja Glückwunsch. Ich werde meine wohl bestellen müssen.
    Hast du eigendlich auch Dinkel, oder ähnliches zum beschweren reingepackt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da das Kissen allein durch die Form super steht,habe ich es mit Stoffresten (so kleine Fetzen aus einem Kissen vom blau-gelben Möbelriesen, das ich dafür zerstört hatte) gefüllt. Ich denke mal, bei der Größe des Kissens würde das mit Dinkel auch viel zu schwer werden.

      Eine Rolle würde ich jederzeit wieder mit den kleinen weißen Kügelchen füllen, da man dadurch einen besseren Stand erhält.

      Löschen
  3. Da nadelt Sui so nen hübschen Mann und sowas einfaches wie ne Leselotte will sie bestellen?
    Hast du ausprobiert,ob der Winkel des Buches ausreichend ist um im liegen die Schrift lesen zu können?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also im Vorfeld habe ich nichts ausgetestet, ob der gewählte Winkel ausreicht. Alles frei Schnauze. Nach meinem Empfinden und nach der Rückmeldung von der glücklichen Neubesitzerin scheint es aber perfekt zu sein

      Löschen