20.12.2012

Essen für Heiligabend









Als ich noch klein war, gab es bei uns zu Hause an Heiligabend immer Fondue. Irgendwann wurde das dann durch Raclette abgelöst. Jahrelang.

Als ich dann älter war, stieg meine Ma auf Ragout Fin in Königinpasteten um. Das gab es dann ungefähr die letzten 20 Jahre jedes Jahr an Heiligabend.

In diesem Jahr wollten wir dann mal auf andere Sachen umsteigen. So der Plan. Ich sollte diese Eier auf Frühstücksspeck im Toast, hergestellt in einer Muffinform, machen. Dazu dann Salat und weitere Schweinereien. Nur woraus diese Schweinereien bestehen sollten, war uns noch nicht wirklich klar.

Aufgabe für jeden: nachdenken und Vorschläge einbringen.

Gestern Abend klingelt mein Telefon. Meine Ma: "Ich hab DIE idee, was wir an Heiligabend essen können!!!"

Bitte kein Ragout Fin! Bitte kein Ragout Fin!!!!! *Daumen drück*

"Was hälst Du von Ragout Fin in Königinpasteten? Das klingt doch richtig gut!!!"

Jou, und wir hatten es so lange nicht...

In diesem Sinne: Manche Rituale wird man irgendwie nie los...

Kommentare:

  1. kann man Wildschwein auch in Königinenpastetchen stoppen??
    *Kopfkino*
    hach, ja, heiliger Abend und Mampf, eine Geschichte voller Missverständnisse.
    In diesem Sinne, ich kauf jetzt Hundefutter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, findest Du, dass das Hundefutter eine adäquate Alternative zum Wildschwein ist? *ömmel*

      Und danke, ich sehe jetzt auch nur noch ein Wutzeschnäuzchen, dass mich aus der Pastete anschnüffelt...

      Löschen
    2. gagger....pass auf, dass dich die Pastete nicht angrunzt....hihi...ich seh es vor mir
      Hundefutter?....joah....wenn es der Maggie so mundet, warum nicht??

      Löschen
    3. Der Maggie... natürlich *hust*

      Lesen Deine Gr#dies hier eigentlich mit? ;o)

      So, ich bin dann mal weg zur Physio und anschließend versuche ich, meiner Ma die dreifch gewutzten Pasteten auszureden :o)

      Löschen
    4. die Grädies lesen hier nicht..aber bei mir schon Mal...
      ham wir was zu verbergen ????
      ;o)

      Löschen
  2. Das klingt eigentlich alles ganz lecker. Bei meiner Mutter gibt es Ente. Immer Ente. Habe nie drüber nachgedacht ob man das ändern müsste.

    Wohl bekomm´s :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich sollte auch eine Mutter werden, die immer das selbe macht *glaub*
      Hier herrscht jedes Jahr Mampfchaos.
      Möp
      ;o)

      Löschen
    2. @ Nono

      Ente gibt's bei ihr schon an Heiligabend? Meistens gibt es das doch bei den meisten erst am 1. oder 2. Weihnachtstag. Egal, ich bin ja nur froh, dass es keine Forelle bei uns gibt *leise Kotzgeräusche mach*

      @ Anonyme Gräde

      Du solltest eine Mutter werden, die an weihnachten von den Kindern bekocht wird ;o)

      Löschen