13.02.2014

Aprikosen-Frischkäse-Walnuss-Traum









Für den morgigen Geburtstag meines Pa will ich Aprikosenhälften machen, auf die ein Krönchen aus Frischkäse kommt.

Man vermische den Frischkäse mit geriebenem Käse und würze das Ganze mit ein wenig Pfeffer. Dann versalze man das Ganze und renne ein wenig kreischend im Kreis. Dann erinnert man sich an ein altes Geheimrezept: versalzene Speisen kann man mit ein wenig Honig wieder "entsalzen" (Info an Frau Gräde: gilt nicht mehr ab 100 g. Salz).

Gut, entsalzt hab ich es. Schei*e schmeckt es trotzdem. 

Vielleicht habe ich ja morgen Glück und durch die Aprikosen (ohne Dosen) schmeckt es wieder besser. Und wenn nicht, dann sage ich den Leuten einfach, das muss so! Absolut sicheres Auftreten bei vollkommener Ahnungslosigkeit bei vollkommen versalzenen Speisen.

In diesem Sinne: Frau Gräde, was hälst Du von einem gemeinsamen Kochbuch... "Das Salz - dein Freund" oder so?

Kommentare:

  1. was bin ich froh...dass du das bloggst..KIND...ich dachte schon, ich wär die einzig...........Salzige hier.
    Wohlan...nimm Wasser mit ;o)
    Wird schon.
    Kreischendes im Kreis rennen wird allerdings demnächst gefilmt, nech ?
    ;o)
    (die unwissenden ..die wissen ja nix von Frau Grädes..äh...Talent )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ja nicht nur salzen! Da kommen noch ein paar Klopper ;o)

      "Wohlan - nimm Wasser mit" finde ich übrigens auch einen knaller Titel für unser Salz-Kochbuch!!!

      Löschen
  2. Haha wie geil. Ich hab mal Reis so extrem versalzen, das war echt der Hammer. Ich habe mir zuerst was aufgetan und das ging noch gerade so, mein Freund bekam aber den "Bodensatz" und das war das pure Salz... er hats ausgespuckt und den Rest weggeschmissen... war schade drum, aber ich musste trotzdem herzhaft lachen und hab nur gesagt, "Siehste mal wie verliebt ich bin"^^

    AntwortenLöschen