25.05.2012

Kitsch und Küche - Teil 2









Wie ich ja hier schon andeutete, will ich mir mein eigenes Freundinnen-Kochbuch anlegen.

Sich mit einer festen Vorstellung von dem Buch auf die Suche zu machen konnte ja nur nach hinten losgehen, also bin ich einen Kompromiss eingegangen:



Eigentlich wollte ich den Einband noch ein wenig pimpen, bevor sich das Buch auf den Weg macht.

Letztendlich habe ich mich dagegen entschieden. An dem Einband dürften sich all diejenigen austoben, die sich mit einem Rezept in dem Buch verewigen.

In diesem Sinne: Ich bin schon jetzt sowas von neugierig...

Kommentare:

  1. Mhhhhmm lecker: Seestern mit Zimt ;-)

    Bin total gespannt, ob das ein Erfolg wird.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da schwer zuversichtlich ;o)

    (vor allem was die Gelben-hinter-den-Büschen-Verstecker angeht... ob die mein Schätzchen auch immer brav von A nach B transportieren oder ob es irgendwann flöten geht...)

    AntwortenLöschen
  3. Soll es immer zum Boxenstopp bei Dir einkehren oder wird es auf eine längere Rezepterhaschungsreise gehen?

    AntwortenLöschen
  4. Ach was hast du doch immer schöne Ideen.
    Bin gespannt,was es dann demnächst bei dir zu essen gibt.
    Stellst du das Ergebnis dann auch bildlich vor?
    Stelle mich gern als Vorkoster oder Mitesser zur Verfügung,haben auch schon lang nicht mehr zusammen gekocht.

    AntwortenLöschen
  5. @ Rostkopp

    Ich denke mal, ich werde die Boxenstop-Variante wählen. aber zuerst kommen eh die Freunde hier vor Ort.

    Womit wir dann auch schon bei Frau Womobili wären. Dir ist doch wohl klar, dass Du und deine beiden Madames die ersten sein werden, die sich das Kochbuch vornehmen dürfen, oder?
    Aber das mit dem zusammen kochen, das ist wahr. Das sollten wir schnellstmöglich machen :o)
    (solange wir nicht anschließend siedeln müssen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ein bis zwei Gänge reichen auch,Buffet gibts ersz wieder zur Konfirmation,sollte die tatsächlich stattfinden dürfen...

      Löschen
  6. Also ich werde sie nicht beim Pfaffen verpfeifen ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Man darf alles, solange es mit Essen zu tun hat und Dein Leibgericht ist :o)

    AntwortenLöschen
  8. Mein Leibgericht?
    Borgs, ich koche nicht nach Mengenangaben, was soll man denn da im Rezept schreiben?
    Dann doch lieber ein Backrezept.

    AntwortenLöschen
  9. Okay, noch mal anders:

    Du darfst alles nehmen, dass man anschließend essen/trinken kann, egal ob Gebäck, Kuchen, Mittagessen, Frühstück, Getränk...
    wenn Du nichts ebsseres als Snickers kennst, schreibst Du halt rein, wo Du das kaufst, wie Du es auspackst, wie Du es isst.

    Also, alles ganz einfach ;o)

    AntwortenLöschen