20.07.2011

Ungewohnt









Das Penicillin schlägt langsam (gaaaanz langsam) an, doch mir fehlen jetzt fünf Nächte Schlaf und irgendwie habe ich jetzt auch noch Hals. Also nicht "H-A-L-S!!!", sondern den normalen Hals mit einer neuen Linienführung. So beulig. Sieht putzig aus und tut auch nur weh, wenn ich den Kopf bewege. Also nicht den Kopf bewegen und mit dem Bobbes zu Hause bleiben.

Das erste Mal krank zu Hause bleiben seit... zwei Jahren? Drei Jahren? 

Dann muss ich mir ja nur noch eine Beschäftigung suchen, die mich nicht zum Headbanging verführt. Radio fällt also schon mal flach.

In diesem Sinne: Jetzt könnte ich eine neue Staffel von E.R. gebrauchen...

Kommentare:

  1. Ich vermute es fast. Aber ich drücke jetzt einfach so lange auf den Dingern rum, bis sie nach innen ploppen, dann fallen die nicht mehr so auf ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Och Mensch.
    Ich hoffe du bist so voll mit Schmerzmittel, dass die Dinger wenigstens nicht weh tun. Das tun sie nämlich.
    Du Ärmste, ich drück dich und wünsch von Herzen gute Besserung. Blöder Zahn, blöder!

    AntwortenLöschen
  3. Wie gesagt, wenn ich den Kopf nicht bewege, geht es.
    Und beim Zahn habe ich das Gefühl, dass er inzwischen nicht mehr gefühlte 5 cm raus steht (sondern nur noch gefühlte 2 cm). Heute ist der erste Tag, an dem ich (noch) ohne Schmerzmittel bin. da ich die dinger die letzten Tag ja wie Smarties verputzt habe, fürchte ich einfach eine Gewöhnung an den Wirkstoff und will mich deshalb heute vorerst noch zurück halten.

    Danke für die Runde Mitleid. Kann ich heute ausnahmsweise mal gebrauchen ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Na gut, ich schicke Dir auch ne Runde!

    .. und ganz viele Wünsche für eine gute Besserung!

    Notfalls gibt es ja immer noch die Nummer mit der Türklinke und dem Band! Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  5. ICH kann auch SUPER Zähne rupfen....3x20 schon geschafft !! *schwör*

    AntwortenLöschen
  6. Meine Türen gehen dafür alle in die falsche Richtung auf. Und klilngeln tut ooch keener, sodass, man die Türen öffnen müsste ;o)

    Aber auch dir danke für die Runde Mitleid.

    AntwortenLöschen
  7. Wieso glauben alle, dass sie etwas hinkriegen, dass selbst mein Zahnarzt nicht hinkriegt? *sniff*

    Ich hatte das Vergbügen schon einmal, dass mir ein Zahn gezogen wurde, bei dem wg. der Nervenentzündung keine Betäubung anschlug. das mag damals okay gewesen sein, weil ich nicht wusste, was auf mich zukam. das ist inzwischen anders *mal jeden anknurr, der sich meinem Zahn nähern will*

    AntwortenLöschen
  8. Manchmal ist Gewalt halt doch ne Lösung ;-)

    Nee, mal ernsthaft jetzt. Ich will ja nun nicht schlauer sein, als der Mediziner himself, aber trotzdem die Frage: habt Ihr verschiedenen Narkosemittel ausprobiert?

    Es gibt nämlich auch den Umstand, dass einzelne Menschen mal auf einzelne Narkotika nicht ansprechen. Das hatte ich auch schon mal. Als der Zahnarzt dann ein anderes Mittel gespritzt hat, hat es ordnungsgemäß betäubt.

    AntwortenLöschen
  9. Ganz ehrlich: ich habe keine Ahnung!
    Er gehört zwar zu den Zahnärzten, die viel mit einem reden und auch immer alles genau erklären, aber es gibt Situationen, in denen ich jetzt nicht soooo aufmerksam zuhöre ;o)
    Das Einzige, das ich noch weiß, dass er meinte, man hat bei einem entzündeten Nerv halt nicht so viel Chancen, den auszuschalten.
    Ich werde ihn beim nächsten Mal einfach noch mal fragen.

    AntwortenLöschen