09.10.2011

Erster Versuch









Okay, ich brauche mal die Hilfe von besonders begabten Menschen. 

Hand hoch, wer hier von euch auf zwei Fingern oder, enorm-besonders, sogar ohne die Hilfe der Finger laut pfeifen kann. Also dieses Pfeifen, bei dem man auch noch in 500 Metern Entfernung zusammenzuckt, sobald es ertönt.

Ich will das können!

Wer bringt es mir bei?

Per Video, per schriftlicher Erklärung, mit handgemalten Bildern, wie auch immer.

Sollte mir hier jemand ernsthaft mit seinem Tipp das laut Pfeifen beibringen, wird ihm/ihr auf ewig mein Dank sicher sein. Und ein Dankeschön wird es auch geben. Ehrensache!

In diesem Sinne: *aus dem letzten Loch pfeif*

Kommentare:

  1. wen willst du denn ranpfeifen ??

    also, sorry, bei all den Wundern, die mir das Universum beschied..so laut pfeifen kann ich nich.
    Plärren, ja, aber pfeifen ? sorry, ich passe ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Na, hör mal: ich bin eine DAME!!! Sowas mach´ ich nicht. Ich doch nicht!

    Weißt doch:

    Mädchen, die pfeifen,
    Hühner,die krähen,
    sollte man beizeiten den Hals umdrehen.

    .. hat schon meine Oma gesagt!

    Ja, das "Deutsch" gehört so.

    Aber ich nehme die Belohnung, wenn Du Dich erfolgreich an die Wiki-Beschreibungen hältst.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeifen

    AntwortenLöschen
  3. hömma...dein Stimmorgan ist mit Sicherheit gewaltig genug..warum dann noch die Finger ansabber ??
    ein schlichte EY..langt doch auch ;o)

    AntwortenLöschen
  4. @ Frau Gräde
    Ich wollte das schon immer können können. Schont irgendwie die Stimmbänder ;o)

    @ Rostkopp
    Solange die Hühner nicht pfeifen...
    Nun denn, dann werde ich mich mal an Wiki heran machen. Daumen drücken, der Preis wird sich lohnen ;o)

    AntwortenLöschen
  5. ähm ja..ich wollte auch schon IMMER mal singen können, also ??

    naja, ich bin gespannt, haste zu viel Freizeit, Kind ? ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Auszug aus Wiki:

    "... Eine Möglichkeit ist es, Daumen und Zeigefinger einer Hand zu einem Ring zu formen, die Zunge bei halbgeöffneten Lippen von unten, nach hinten, oben zu schieben und schließlich kräftig durch die entstandene Öffnung auszuatmen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass keine Luft zwischen den Fingern und den Mundwinkeln entweicht...."

    Mit Verlaub, ich wäre eben fast erStikct! Sowohl vor Lachen als auch vor Anstrengung. Wie soll man denn Luft durch eine entstandene Öffnung pressen, wenn man keine Luft entweichen lassen darf???

    AntwortenLöschen
  7. Zu viel Zeit? Ich sag nur "99" ;o)

    So, pfeifen muss unterbrochen werden... ich muss meine Tastatur erst einmal wieder trockenlegen... werde meine Übungen zukünftig nur noch unter der Dusche durchführen ;o)

    AntwortenLöschen
  8. ey..dat 99..das hat bei mir nicht gefluppt und nu ist der Link und alles eh unten, im Nirvana..sorry ;o/

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir hat das übrigens so einigermaßen geklappt. Mit etwas Übung würde vermutlich die Gefahr bestehen, dass mir bald der Hals umgedreht wird.

    AntwortenLöschen
  10. Iiiiiiiiiiiiiiiich will das auch können!

    AntwortenLöschen
  11. @ Gräde
    Soll ich es Dir noch mal schicken?

    @ Rostkopp
    Ich laufe eher Gefahr, dass ich einen meiner Schneidezähne verliere... *hmpf*

    @ Ly
    Na los, was hindert Dich, es zu lernen? ich meine, solange Deine Vorderzähne fest sitzen? ;o)

    AntwortenLöschen