19.10.2011

Und so rotzt es sich...









Kennt doch sicher jeder: draußen ist es, im wahrsten Sinne des Wortes, rotzekalt und die Nase läuft und läuft und läuft...

Richtig schlimm wird es, wenn man dann von draußen rein ins Warme geht. Ein Zehnerpack Taschentücher muss da schon griffbereit liegen.

Nun sitze ich hier seit etwa 4 Stunden in meiner Bude und die Nase läuft und läuft und läuft...

Ob ich nicht vielleicht doch schon die Heizung... nein, ich bleib dabei: nicht vor Ende November!

In diesem Sinne: Man spart sich das olle Nase putzen, wenn man die Taschentücher zu kleinen Stöpseln dreht und sie sich dann in die Nasenlöcher stopft. Den Rest des Taschentuchs lässt man dabei dann schön vor der Gesicht rumbaumeln. Schick ist anders. Aber diese Zeitersparnis ist nicht zu überbieten!

Kommentare:

  1. ..ich plädiere auf bloggen mit Webcäm!!!

    AntwortenLöschen
  2. Na dann plädier mal :D
    Vielleicht hilft ja eine Unterschriftenaktion...

    AntwortenLöschen
  3. hömma...ich kann mit WIMPERN klimpern....wieviel bräuchte ich denn ??

    AntwortenLöschen
  4. Bestimmt nur halb so viele, wie jemand, der mit Glöckchen klimpert...

    AntwortenLöschen
  5. ..ach..............hä??
    anyway...sobald ich demnächst zwischen den Müllbeuteln wieder hervorgekrochen bin, geh ich das an....ei petition..Cäm for Miss A...yes. we can
    ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Naja, vielleicht, aber wirklich nur vielleicht, hat Horst bis dahin ja mal ein kleines Bildchen zu zeigen ;o)

    Aber erst dann.

    Vielleicht... ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Genau, der asthmatische Knilch ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich unter Schnupfen leide, stopf ich mir nachts tatsächlich die Nase mit Taschentücherpropfen zu.
    Anders geht es nicht.
    Schnupfen ist blöd. Der geht immer direkt auf den Kopf und man fühlt sich derbe matschig, obwohl es doch nur ein Schnupfen ist.

    Heizung erst ab Ende November?
    Dann sitzt du bestimmt mit der guten Thermowäsche von TCM in der Bude ^^

    Gute Besserung *tröst*

    AntwortenLöschen
  9. Naaaa, kleines Missverständnis: mich hat's nicht erwischt. das ist einfach das "normale" rumgeschnodder, dass einen bei zu großen Temperaturschwankungen oder generell zu großen Minustemperaturen befällt. Voll ätzend, weil man nämlich selten genug Taschentücher parat hat, da man ja schließlich nicht krank ist ;o)

    Und da Du auch ein Stopfer bist, was hälst Du von einem kleinen Nasenpfropfen-Contest, wenn Frau G aus K am R wieder im Lande ist ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Ähh wie denn?
    Wer kriegt am meisten in die Nase, oder wer bekommt den Propfen am vollsten?

    AntwortenLöschen
  11. aujaauja...1 grund , aus dem Müll zurückzugruffen ;o)

    AntwortenLöschen
  12. Das mit Heizung sparen ist ne tolle Sache,bei den Preisen überlebenswichtig,wenn du dir das dann aber mal hochrechnest was du an Wasseraärmen für Wärmflasche,Taschentücher,Erkältungsmitteln,extra dicken Socken,Fettpolster anfuttern,Kalorienverbrauch durch Zittern und Zähneklappernetc. zusätzlich ausgibst,ganz zu schweigen von dem Problem sich nicht mehr unter der heißen Dusche rauszutrauen und der Kündigung weil du nicht mehr unter der Bettdecke vorkommst.....Also wir haben dann jetzt doch Öl bestellt um wieder etwas lockerer durch den Tag zu kommen.

    AntwortenLöschen