29.12.2011

Privatpersönliche Weihnachtsnachgeschenkivität









... oder so ähnlich.

Da ich zu Weihnachten auch ein klein wenig Papiergeld bekommen habe, gönnte ich mir mal was und erfüllte mir davon einen Wunsch.


Tadaaa... ähm... nee.. also, das habe ich selber gemacht... Die fertigen Dinger zum Kaufen gefallen mir alle nicht, also habe ich mir halt schnell selber eins geklöppelt. 

Und drin steckt dann...


Jo, und sobald mein Hirn nicht mehr so verschnopft ist, nähe ich meinem neuen Spielzeug eine anständige Hülle. Ich werde vorher anständig überlegen, was ich da eigentlich machen will und muss dann vielleicht weniger mit der Heißklebepistole arbeiten.

In diesem Sinne: Herrliches Spielzeug...

Kommentare:

  1. Gratulation. Ich hoffe, das bleibt so. Meines habe ich ja unbedingt haben müssen, aber eigentlich bisher lediglich auf der Hinfahrt im Zug nach Kassel benutzt. Voll doof!

    AntwortenLöschen
  2. Um es nur einmal zu nutzen, gibt es viel zu viele kostenlose Bücher im Angebot!

    Wie oft habe ich irgendwo dumm rumgesessen und mir gedacht: Man, hätteste jetzt bloß ein Buch dabei!

    Das dürfte mir jetzt nicht mehr passieren ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Bis jetzt waren die angelesenen kostenlosen Bücher leider nicht so dolle. :-(

    Aber vielleicht liegt es auch an mangelnder Begeisterungsfähigkeit.

    Lass es mich wissen, wenn Du eines gefunden hast, das Dich vom Hocker reißt.

    AntwortenLöschen
  4. Was hast Du gegen Poe, Twain und Doyle? Okay, ob ich was "dafür" habe, weiß ich ja auch noch nciht, aber bei denen gehe ich einfach mal schwer davon aus, dass sie mir gefallen werden.

    Davon mal ab, habe ich mir schon einen 99 Cent-Roman gekauft und heute einen Trilla zum regulären Preis (die Leseprobe hatte mich gepackt) und morgen gibt es bei der Tagesaktion einen Krimi/Trilla aus Norwegen. Titel ist noch unbekannt. Bei der Tagesaktion habe ich mir schon einen anderen Krimi für lau geholt, habe den allerdings noch nicht angefangen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss zugeben,in die Klassiker habe ich noch nicht reingeschnuppert.

    AntwortenLöschen
  6. Was hast Du zu verlieren? Kosten ja nüscht ;o)

    Und ich hab mir jetzt endlich mal Jane Eyre zulegen können. Gehört ja angeblich zur Weltliteratur, allerdings hatte mich bisher die Beschreibung abgeschreckt.

    Auf Jules Verne habe ich allerdings verzichtet. Dit Doitsch is mich da zu komitsch...

    AntwortenLöschen
  7. ..hach.der Gräderisch nervt mich auch mit dem Ding.
    ich bin wohl zu alt.
    Ich brauch Bücher die ich anfassen kann, außer in der Höhle, aber da orbeide isch ja bei ;o)..
    ich weisses nich, ich bin bestimmt zu alt für son Ding.
    BTW...die Hüllenbefestigungen, ging das gut?? also, du weißt schon ;o) imper+i+al....

    AntwortenLöschen
  8. Du bist zu alt dafür? Hömma, ich habe heute meine beiden Eltern damit angefixt! Selbst meine Ma, ein absoluter Technik-DAU, kam damit klar. Unglaublich.

    Und ich gehöre auch zu den Menschen, die nach wie vor ein Buch in der Hand halten müssen. Allerdings kriege ich langsam ziemliche Platzprobleme in meiner Bibliothek und zum anderen ist das Ding für Unterwegs Gold wert :o)
    die "guten" Bücher werde ich mir dafür auch nie kaufen, da sie
    a) schweineteuer sind (2-3 Euro unter dem Preis der "richtigen" Bücher halte ich fü einen Witz)
    und
    b) die "guten" Bücher einfach meist so genial aussehen, dass sie in ein Regal gehören.

    Die Hülle ging theoretisch gut. wenn man denn im Vorfeld dran denken würde, die Bänder mit einzunähen. Und die Maße für die Hülle nicht nur grob abschätzt :D
    zur Stabilisierung habe ich auf beiden Seiten eine Pappe mit eingenäht und noch ein wenig mit Füllwatte gepolstert. Sieht aus der Nähe echt grottig aus, aber irgendwie liebe ich es ;o)

    AntwortenLöschen
  9. ich find ja wohl deine Bänder süß ;o)? woher ? farben*mix*??

    AntwortenLöschen
  10. Alle Welt hat jetzt so nen Teil ^^ Mein Papa wünscht sich auch eins, hats aber bisher noch nich bekommen hähä. Hab neulich auch mal mit so nem kindle-Verschnitt rumgespielt..aber für mich is das auch nix. Ich würde dann in Versuchung kommen wie am PC die Dateien (hier Bücher) zu horten aber nieeeemals alle lesen zu können - ne ne ne :D Aber sind schon iwie cool.. und dein Schutzdingens da hat sonst wenigstens keiner :D

    AntwortenLöschen
  11. Jou, farben*mix* :o)
    Die Bänder liegen schon ewig bei mir rum und ich habe sie bisher kaum eingesetzt. Waren mir immer zu wertvoll. Bekloppt, oder?

    @ Toniz
    Ich weiß nicht, ob man da wirklich Gefahr läuft, zu horten. dafür sind die Bücher einfach zu teuer, als dass man da viel runterlädt.
    Ich habe meinem Pa das Ding heute zum testen in die Hand gedrückt, da ich hoffe, dass er damit besser klar kommt, als mit einem Buch. da er ja nur die eine hand nutzen kann, fällt ihm das Leben immer schwer, folglich lässt er es. Wenn er damit besser klar kommt, drücken wir ihm das Ding zum Burzeltach auf's Auge :o)

    Der Schutzumschlag ist eine Notlösung. Habt ihr euch schon mal die käuflichen Alternativen angeschaut? Gruselig, sag ich da nur :D

    AntwortenLöschen
  12. Ich .. äh .. hatte keine Zeit??? :-/

    AntwortenLöschen
  13. Aber meine Hülle finde ich nicht schlimm. Schwarz, schlicht, funktional. So soll sie sein!

    AntwortenLöschen