02.02.2012

Meine Bücher im Januar










  • "Geisterfjord" von Yrsa Sigurdardottir
  • "Das Buch ohne Gnade" von Anonymus
  • "Mein Tag ist Deine Nacht" von Melanie Rose
  • "Whisper" von Isabel Abedi
  • "Oktoberfest" von Christoph Scholder
  • "Der Clan der Wolfen" von Di Toft
  • "Hendrikje-vorübergehend erschossen" von Ulrike Purschke
  • "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch
  • "Der Liebeszauber des Monsieur Ladoucette" von Julia Stuart
Knaller Bücher! Geisterfjord, Das Buch ohne Gnade, Mein Tag ist Deine Nacht, Oktoberfest, die Flüsse von London und den Monsieur Ladoucette werde ich hier noch mal einzeln vorstellen.

In diesem Sinne: Wie gern würde ich jetzt wieder in die warme Molle und weiterlesen...

Kommentare:

  1. Geisterfjord interessiert mich auch sehr. Nachdem Merle http://halbschlaf.blogspot.com/ darüber geblogged hat.

    Was mich aber am meisten wundert, wie konnten wir nur "Die Tribute von Panem" übergehen? Oder hast du die Trilogie schon gelesen? Ich bin erst durch den Filmtrailer darauf aufmerksam geworden und hab mich durch die phantasielosen Cover abschrecken lassen.

    Also die drei Bücher sind an die oberste Stelle auf meiner Haben wollen Liste gewandert.

    AntwortenLöschen
  2. Geisterfjord ist ein wirklich nett gemachter Gruseltrilla. Keine Weltliteratur, aber mich hat es herrlich unterhalten (und gegruselt).

    Die Panem-Bücher sind keineswegs an mir vorbei gegangen. Ich wollte es eigentlich nur aussitzen, bis es die Dinger als Taschenbuch gibt und war schwer überrascht, als ich jetzt schon die Kinovorschau gesehen habe. Der Film reizt mich merkwürdiger Weise Null, die Bücher schon eher.

    AntwortenLöschen
  3. Mich reizt es da übrigens schon viel eher, den Film von "Extrem laut und unglaublich nah" zu sehen. das Buch hat mich schon umgehauen und bei der Vorschau war ich schon am schniefen und mitfiebern, wie ich es eigentlich nicht von mir kenne.

    Guckst du hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=eVXD5_S8qAk

    AntwortenLöschen
  4. Uhh, kenn ich gar nicht.
    Mich gruselts ja eher vor der Edelstein Trilogie Verfilmung. Die hacken das Buch bestimmt tot, so wie damals bei Tintenherz.
    Ach ja, ein Thema über das man ewig quatschen könnte.

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hatte ich schon mal hier vorgestellt:

    http://abalones-realitaetsverlust.blogspot.com/2011/04/gib-mir-mehr-stoff-extrem-laut-und.html#comment-form

    Tintenherz habe ich nie gelesen. Wollte mich am Hörbuch versuchen und bin dabei dann voll von abgekommen. Der Reiz war irgendwie weg. Von daher fand ich den Film nicht schlecht ;o)

    Mal ehrlich: so umfangreich, dass man die Edelsteine nicht nahezu indentisch umsetzen könnte, sind die Bücher nicht. Hoffen wir einfach mal das Beste (immerhin hat es ja auch jemand auf diesem Planeten geschafft, den Herr der Ringe gut umzusetzen. Also: weiterhoffen)

    AntwortenLöschen