07.03.2012

Ich wurde geMUPFT









Wenn  mein Telefon klingelt und ich sehe eine unbekannte Nummer oder es wird gar keine Nummer angezeigt, gehe ich für gewöhnlich nicht dran. Hab ich einfach keinen Bock drauf.

Weiß der Teufel, warum ich heute trotzdem rangegangen bin...

Und *ZACK* wurde ich geMUPFT.

Über zehn Jahre lang habe ich mich um ihn herumschlawienern können. 

Mupft redet gern. 

Und viel.

Und lang.

Wobei ich feststellen musste, dass auch der MUPFT älter geworden ist. Das Telefonat dauerte nur 19 Minuten.

Manchmal läuft's halt...

In diesem Sinne: Nur meine Cornflakes, die sind dabei warm geworden...

Kommentare:

  1. Sorry Mupft, aber ich kann grad nicht ans Telefon, ich schneide mir gerade die Nasenhaare... lackiere mir die Zehennägel... bereite meine Übernahme der Weltherrschaft vor... :D

    AntwortenLöschen
  2. ...willst du lieber heimgesucht werden? Ich wollte nur noch mal wegen diesem Blockdings nachfragen, weil ich NICHT vermutet hatte, daß der gleich als erstes bei goggel auftaucht. Abalone ist nämlich nicht in meinem aktiven Wortschatz, liegt nur irgendwo oben in meinem Spielehaufen rum... Habs dann also (offensichtlich...) auch ohne weiteres gefunden.

    AntwortenLöschen
  3. ...ach, und du bist beim Schlawinern anscheinend recht geschickt, ich habe um mich herum davon nichts bemerkt...

    AntwortenLöschen
  4. Heimgesucht? Hömma, ich bin nicht umsonst so oft umgezogen ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Zum Schlawienern:

    Jupp, man übersieht mich leicht...

    AntwortenLöschen
  6. http://www.definition-of.net/definition-der-schlawinern

    soso..
    ich kenne nur AUFmupfen....aber, der ruft nie an, de ist immer ungefragt hier...der AUFmupf
    ;o)

    AntwortenLöschen
  7. ...danke, ein Schlawiner hat nämlich kein "ie", weil er nicht aus Österreich kommt...

    MUPFT

    AntwortenLöschen
  8. Pubertanten zählen nicht ;o)

    Und ich schlawienere, weil ich auch gerne mal Wiener Würstchen esse. Mensch, denkt doch einmal mit...

    AntwortenLöschen