13.05.2012

Kitsch und Küche









Eigentlich hatte ich ein klares Ziel: kaufe Gegenstand XYZ, verlasse das Geschäft wieder und lass die Finger von den Büchern!!!

Hach ja, manchmal bin ich einfach zu hart zu mir...


Ich schwöre, bei allem, was mir lieb und teuer ist, ich habe mir dieses Kochbuch nur für Lieblingsfamilienfreundin geschnappt! Und ich schwöre auch, dass ich nur mit diesem Buch zur Kasse gegangen bin!

Aber hey, was macht das denn bitte für einen Eindruck, wenn man Lieblingsfamilienfreundin so ein Buch schenkt und sich dass dann sofort ausleiht? 

Eben!

Mit einem Exemplar für Lieblingsfamilienfreundin und einem Exemplar für mich verließ ich dann den Laden...

Ja, ich bin schwach.Aber dafür bin ich es gern:


Kitsch as Kitsch can!

Lieblingsrezepte von Freundinnen aus aller Welt für Freundinnen
aus aller Welt
, jede einzelne Seite so unglaublich kitschig aber zauberhaft gestaltet, dass man zuerst die Rezepte vollkommen übersieht.

Lieblingsfamilienfreundin fragte, wieso wir uns eigentlich nicht selbst so ein Freundinnen-Kochbuch anlegen. Die Kinder haben doch sowas ähnliches auch für ihre Schulfreunde.

Name, Vorname:
Geburtsdatum:
Lieblingsfarbe Lieblingsgetränk: 
Lieblingsmusik Lieblingsgewürz:
meine Hobbys mein Lieblingsgericht:
was will ich mal werden, wenn ich groß bin Zutaten:
ich schwärme für Zubereitung:

Jo, so in der Art...
 

Also sobald ich mit dem Stöbern in meinem neuen Kochbuch fertig bin, werde ich mir so ein Kochbuch anlegen.

In diesem Sinne: Wieso in dem Buch allerdings ein chilenisches Gericht unter Mexiko steht, ist mir schleierhaft...

Kommentare:

  1. Und wenn du alle Fragen hast, dann baust du ein Blog Stöckchen raus, gell?! ;-)

    Man, daran hätte ich aber auch nicht vorbei laufen können.
    Sui

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, das mit den Fragen wird schnell gehen. Schwierig wird es mit dem richtigen Buch ;o)
    Und wie ich das dann mit denen mache, die weiter weg wohnen und die Seite im Buch nicht selbst gestalten können (oder doch? Ich muss überlegen...)

    AntwortenLöschen
  3. Wir könnten uns zum fröhlichen basteln treffen und wenn du dann in mein Buch schreibst dann schreib ich in deins...
    Wie wärs mit nem Ringordner und der Guten alten Post,dann brauchst dus nur einheften,läßt der Kreativität noch mehr Freiraum

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja,als glückliche Beschenkte muß ich nämlich sagen,dass die einzelnen Seiten sehr mehrdimensional aussehen,das sprengt dann wieder den handelsüblichen Buchrücken

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Ringordner hatte ich auch schon überlegt. Aber irgendwie werde ich mit dem Gedanken nicht warm... Lieber klebe ich die gestalteten Seiten so in mein Buch, dass ich mir dann besrogen möchte. werde wohl mal in meinem Urlaub luschern gehen :o)

    (zum basteln treffen klingt so oder so gut!)

    AntwortenLöschen