29.07.2012

Selbstschutz









Heute früh mit heftigsten Erkältungssymptomen aufgewacht. Ich bin mir allerdings sicher, dass die Erkältung, wie in den letzten zwei Wochen auch, nicht ausbrechen wird. Das schlaucht langsam...

Nach orange und rot wollte ich heute zwei T-Shirts grün färben. Hätte klappen können, wenn meine Waschmaschine nicht plötzlich inkontinent geworden wäre...


Gott sei Dank stand ich noch daneben, sonst hätte ich später viel Freude daran gehabt, meinen Nachbarn ihre grüne Zimmerdecke zu erklären.

Das Färbeergebnis kann man getrost als suboptimal bezeichnen...


Kurz danach haue ich mir meinen linken Unterarm richtig schön mit Karacho an eine Türklinke. Ich könnte schwören, dass es richtig weh tun wird, sobald ich wieder Gefühl im Arm habe.

Draußen regnet es. Ist aber eigentlich auch nicht schlimm, da ich heute eh keine Wäsche mehr waschen werde, die dann sonnentrocknend auf dem Balkon stehen muss.

Ich leg mich wieder ins Bett und starre die Decke an. Alternativ lese ich ein Buch. Bei meinem Glück werde ich mir dabei mit einer der Seiten in den Finger schneiden. Also unbedingt Pflaster mitnehmen...

In diesem Sinne: Sie lasen einen Beitrag aus der Reihe "Wenn Du heiratest, ist alles wieder gut!" "Mit vielen Stücken Schoki sieht die Welt gleich besser aus!" "Heul doch!" Kurz rummaulen, Arschbacken zusammenkneifen und fröhlich geht's weiter! Alles wird gut!

Kommentare:

  1. Arm - Türklinke ist auch in meinem Leben eine ewige Konstante. Manchmal bleibe ich sogar mit der Gürtelschlaufe an der Klinke hängen, das ist dann doppelt lustig, gerade, wenn man gerade etwas trägt und dann überraschend zurückgerissen wird.

    Hinlegen klingt nach ner guten Lösung !!!

    Schönen Sonntag noch.

    AntwortenLöschen
  2. Ach komm schon.
    Das sind doch alles keine Gründe für dich um Trübsal zu blasen ;-)
    Und um ein Buch im Bett zu lesen, brauchst du auch keine leichte Depriphase. Bücher gehen immer, vor allem wo du doch sooo eine Menge zu lesen hast.
    Genieß es und kack auf die Erkältungssymptome.
    Sind ihnen ein Lied:
    Jede Zelle deines Körpers ist glücklich......

    Pssst...schreib dem Farbhersteller ne Mail mit Fotos. Vieleicht springt ne Gratispackung bei raus ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Nono

    Bei mir ist es nie eine Gürtelschlaufe, wenn ich hängen bleibe, bei mir ist es meist der Jacken/Shirt-Ärmel. selbstverständlich auch nur, wenn ich gerade einen Pott Kaffee in der Hand habe oder einen randvollen Teller mit Suppe...

    @ Sui

    Eine Mail an den Waschmaschinenhersteller wäre sinnvoller ;o)
    An den Shirts kann man erkennen, dass die nicht regulär durch das Programm gelaufen sind (ahand der Stippen auf dem Shirt... die gibt's nur kurz nach Farbpulverkontakt)

    AntwortenLöschen
  4. Wäre doch für deine Untermieter mal ne nette Abwechslung gewesen,eine grüne Zimmerdecke.Ihr seid doch jetzt versichert.

    AntwortenLöschen