20.01.2011

Göttlich









Soeben entdeckte ich bei meinem Lieblingsonlinespieledealer das Spiel "House, M.D.".

Wie spielt man das? Muss man da Krankheiten diagnostizieren?

"Sie haben Lupus!"

Zack, fertig! Dafür brauche ich ja nicht mal die eine Stunde kostenloses Probespielen!

In diesem Sinne: Werde ich jemals wieder aufhören können zu lachen?

Kommentare:

  1. das ideale Spiel für Hypochonder..oder ?

    AntwortenLöschen
  2. Nein!

    Nachdem ich eine Bronchioskopie selber durchführen musste, habe ich (als alter Hypochonder) doch glatt neue Krankheiten für mich entdeckt. Was an sich ja gut sein mag, aber wenn man den Driss nicht mal aussprechen kann...

    "Hallooo, Herr Doktor... ich glaube, ich habe Try...gro...plyz.."
    "Ah, ich sehe schon... Hier ihr Rezept für die Sprachtherapie!"

    AntwortenLöschen
  3. beim grünen Fischlein, oder wo?

    Achja, hab übrigens total zackig ne Antwort von denen bekommen. Mein Problem ist bereits bekannt und man arbeitet daran. Man bekommt Bescheid, wenns behoben ist. Ich will endlich wissen, was nu is! Ist die nun ermordet worden? Wenn ja, von wem? Und warum? Und überhaupt. menno.

    AntwortenLöschen
  4. Jou, beim großen, grünen, englischsprachigen Fisch.

    Ziehst Du Dir die Storys echt immer rein? Solange ich die nicht zur Lösung des Spiels brauche klicke ich die immer mit "Skip" weg. Ich will zocken und nicht lesen.

    AntwortenLöschen
  5. Hä? Ich les da nix. Ist auch meist nix zum lesen, jedenfalls bei dem Spiel. Ab und zu steht mal son Typ mit Zylinder vor mir, aber nur so lange, bis ich den weg klicke. Sowas nervt, wenn man noch erst ewig was lesen soll. Wenn ich lesen will, les ich ein Buch.

    AntwortenLöschen