28.06.2011

Um noch mal auf die Schwimmflügel zurückzukommen









Als wir letzte Woche dieses herrliche, flächendeckende Unwetter hatten, fragte ich ja hier nach, wer von euch noch so abgesoffen wäre. Und das, obwohl ich mit trockenen Füßen zu Hause saß.

Mit dem Gedanken, das Ganze gut überstanden zu haben, ging es am nächsten Tag zur Arbeit, nur um in einem Gang dann dies hier vorzufinden:



























Die Erdbebenbilder meiner Tante sahen ähnlich aus. Unglaublich, was Wasser für eine Kraft hat!

In diesem Sinne: Bleibt nur zu hoffen, dass im entsprechenden Augenblick niemand ein Getränk am Getränkeautomaten ziehen wollte.

Kommentare:

  1. Faszinierende und verstörende Bilder.

    Hoffe immer wenn ich sowas sehe, dass solche Wetterkapriolen nicht menschgemacht sind sondern nur eine unglückliche Ausnahme.

    AntwortenLöschen
  2. Da frag ich mich ob ich diesen Flur vorher kannte und was da nur passiert sein muß.Ich war zur gleichen Zeit luftlinie nur ein paar Meter weiter,auch wenn bei uns das Wasser durch die Wand kam,solche Spätfolgen hatten wir nicht.Und da denken wir uns wir seien sanierungsbedürftig....

    AntwortenLöschen
  3. @ Nullahnung:
    Klar kennste den Flur. Die Rohre da drunter haben die Wassermassen nicht mehr wuppen können, folglich drückte das Wasser nach oben.
    Inzwischen haben die aber schon wieder fast alles repariert.

    @ Nono
    Macht alles die Regierung... der kann man nicht weiter trauen, als man sie werfen kann *mit zusammengekniffenen Augen links und rechts guck*
    Die machen doch auch, dass die Zeit so schnell rum geht...

    AntwortenLöschen
  4. Abalone ... wir sind (vermutlich) beide keine Teenager mehr. Hast Du nicht das Gefühl, dass solche "Jahrhundert"- Regen/Hochwasser/Stürme in den letzten 10 Jahren zur Normalität erklärt werden ? Die Regierung hat zwar zur Klimaerwärmung vergleichsweise viel heiße Luft beigetragen, aber ich tippe eher auf die FIFA, Dieter Bohlen und Johannes B Kerner . Ist aber nur eine Theorie.

    AntwortenLöschen