10.10.2011

HALS!!!!









Man, ich könnt' platzen...

Mein aktuelles Studienheft beglückt mich mit Dezimalrechnen und dem Dreisatz. Beides beherrsche ich, so dachte ich zumindest, aus dem Effeff.

Manche Leute rechnen die Dinge anders. So auch in diesem Studienheft. Macht nichts, dachte ich mir, schau es Dir trotzdem an.

Da wird einem dann ein absolutes Kauderwelsch an Rechenweg gezeigt, ohne Erklärung und anderen wichtigen Dingen und zum Schluss steht drunter:

"Und? Haben Sie gemerkt, wie wir das gemacht haben?"

Ähm, nein?

Blöderweise hat mich das so kirre gemacht, dass ich inzwischen meiner Art zu rechnen nicht mehr über den Weg traue.

Gibt es hier Freiwillige, die sich mal an ein oder zwei solcher Aufgaben für mich versuchen würden (ich änder die vorher natürlich ab. Will ja keine wichtigen Lösungen präsentiert bekommen)? Ich würde zu gern mal sehen, wie andere das rechnen (gern auch Blogger mit Kindern im rechenfähigen Alter *Augenbrauenschnackel zu Frau Gräde und Frau Nullahnung*).

In diesem Sinne: Frustriert. Ohne Ende.

Kommentare:

  1. obwohl....die Grädies knechten ?

    joah..mach mal...ohne Gewähr, ob die Bock haben ;o))

    AntwortenLöschen
  2. Okay, ich schicke auch nur eine und eine einfache *hust*

    Wer von den dreien es schafft, meinen Hirnknoten zu entknoten, wird belohnt :o)

    AntwortenLöschen
  3. Zeig mir auch mal eine, auch wenn ich das schon ewig nicht mehr machen musste ^^

    AntwortenLöschen
  4. Is' an deine guggelmail-Addi raus.

    viel Spaß :o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich will auch! Trotz meiner Diskalkulie!

    AntwortenLöschen
  6. also, wir haben dir was geschickt.
    ohne Gewähr ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Also meine große Rechenmaschine die heut mit ner 1 in der Mathearbeit nach Hause kam!!!!!!!GRINS(muß sie vom Papa haben)is leider schon im Bett.Es ging um Bruchrechnung, hat das irgendwas mit dem zu tun was du wissen willst(erinner dich,ich bin die jenige die wegen Mathe aufs fachabi verzichtet hat)

    AntwortenLöschen
  8. Danke schon mal an alle, die mir ihre Ergebnisse geschickt haben. werde euch noch persönlich antworten.

    Habe heute mal die gelegenheit genutzt und die "richtige" Aufgabe meinem Kollegen aus der Buchhaltung vorgelegt. Nachdem ihn die Azubine aufgeklärt hat, worum es beim Dreisatz geht *hust*, meinte er, mein Ergebnis sieht gut aus.

    @ Nullahnung
    Du magst auf das Fachabi verzichtet haben, aber eins sage ich Dir: das hättest auch Du geschafft! Und das sagt Dir eine, die ihr Fachabi mit einer 5 in Mathe bekommen hat ;o)

    @ Ly
    Du kriegst gleich Post!

    AntwortenLöschen
  9. Her damit. Dreisatz habe ich mit zwei Pubertisten durch!

    suddasudda@gmail.com

    Allerdings wird das wohl bis zum WE dauern, weil ich vorher so viele Termine habe. Ich habe auch so ein Übungsbuch darüber... für Schüler. Wenn ich es finde und es die Methode ist, die du da lernen sollst, dann schick ich es dir! Kannze haben, damit will ich in meinem Leben NIX mehr zu tun haben. *lach*

    AntwortenLöschen
  10. Die Aufgabe schicke ich Dir gleich mal @ Sudda.
    Aber das Übungsbuch werde ich hoffentlich nicht mehr benötigen. Habe gestern die Aufgabe eingeschickt und in einigen Tagen werde ich ja wissen, ob mir "mein" rechenweg wieder gewogen war oder doch eher nicht. Dennoch würde ich gern mal Deinen Rechenweg sehen. Was ich bisher von anderen zu sehen bekam, wich doch schon etwas von meinem Rechenweg ab.

    AntwortenLöschen
  11. ja, ja,warum einfach, wenns' auch kompliziert geht.
    Ich hab früher (ganz viel früher) einen einfachen Dreisatz in der Realschule gelernt, den ich bis heute anwende. (Funktioniert immer)
    Meine Kids haben Dreisatz auf so umständliche Weise lernen müssen.... brech...verstanden hats niemend...!!
    aus den Erfahrungen der B-Elfe

    AntwortenLöschen
  12. @ B-Elfe
    Den Dreisatz, den ich gelernt habe, wende ich auch heute noch immer an.
    Mich hat halt nur die äußerst merkwürdige Erklärweise in dem Studienheft vollkommen aus dem Konzept gebracht. Dummkram sowas, echt...

    AntwortenLöschen