16.11.2011

Realistischer geht's kaum









Da sitze ich hier vor meinem PC und spiele ein Wimmelbildspiel. 

In dem Spiel befinde ich mich in einem Gewächshaus. Kennt jeder, oder? Ein paar Stahlgerüste, viel Glas (sprecht es mal alle mit: G-L-A-S... ey Nono, Du da hinten auch...). Hat man bestimmt schon jeder mal so ein Ding gesehen.

Plötzlich eine schwere Erschütterung in dem Spiel. Das Gewächshaus droht einzustürzen.

Macht es dann letztendlich auch.

Merkt man daran, dann plötzlich Tonnen von Gesteinsbrocken und Bretter herabfallen.

Manchmal, aber auch nur manchmal, möchte man so einen Spieleentwickler zärtlich am Nacken fassen, ihm ein paar liebe Worte ins Ohr flüstern, ehe man ihm den Kopf mit Schwung auf die Tischplatte haut (auf das man natürlich vorher ein Kissen genagelt hat... so fies bin ich dann nämlich doch nicht... obwohl... hätte ich den Nagel besser einschlagen sollen? Man weiß es nicht...).

In diesem Sinne: Mal schauen, was passiert, wenn es in dem Spiel zu einer Springflut kommt. Dann wird meine Spielfigur sicher von Kühen weggeschwemmt.

Kommentare:

  1. Ich gebe zu, ich musste den Textabschnitt zweimal lesen, bevor ich es geschnallt habe und schäm mich jetzt auch ein bischen.
    Und da du weisst, was auf dich zukommt, gebe ich dir nen Tip: Sieh zu, dass du nen Melkschemel bekommst ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke mal, wenn Du es selbst gesehen hättest, wärst Du umgehend vor Lachen ebenso wie ich vom Stuhl gefallen ;o)

    Melkschemel... 'nen Stock hätte ich hier noch... ähm.. scheiße... Bilder in meinem Kopf...

    AntwortenLöschen