10.09.2012

Bücherkiste - Teil 2









Es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass ich nicht eher einen Post verfasst habe. Bei mir läuft ja so einiges quer, manches erschwert, die notwendigen Dinge sind nie da wo man sie braucht (Kamera) und ich dachte ein Kommentar im Freeblogger-Blog reicht erst einmal aus, um keine Verlustängste aufkommen zu lassen.

Nun denn, mit Hilfe meiner Schwägerin habe ich nun wenigstens ein Bild der entnommenen Bücher:



Den Seelenfänger und den Seelenbrecher habe ich für meine Schwägerin entnommen, die leicht sabbernd über der Kiste stand. Damit sie mir die restlichen Bücher nicht weiter volltropfte, sah ich keinen anderen Weg, sie zu stoppen...

Die restlichen drei sind für mich, wobei mir das Gletschergrab bereits von meiner Ma aus meinen gierigen Griffeln entrissen wurde.

Die wundervollen Zutaten von Toniz kann ich euch nicht mehr zeigen, da ich die bereits mit zu mir genommen hatte und meine Kamera bei meinen Eltern weilt. Die Tapferkeitstoffees haben bereits ein würdiges Ende gefunden...

So, und nun habe ich das kleine Problem, dass ich die Bücherkiste so schnell nicht zu Fianna zurück bekomme. Die Austauschbücher muss ich einzeln zu meinen Eltern bringen (da steht die Kiste). Aus bekannten Gründen bin ich zurzeit auf den Bus angewiesen. Da die unter 80jährigen in meiner Stadt extrem schlecht auf den Beinen stehen können, muss ich im Bus immer stehen und mich dort mit meiner verbliebenen Hand krampfhaft festhalten. Folglich geht nie mehr als ein Buch. Wenn das Paket dann fertig gefüllt ist, brauche ich erst wieder einen Freiwilligen, der mir das Paket zur Post bringt. Habt bitte Nachsicht und ein klein wenig Geduld!!!

In diesem Sinne: Alternativ könnte Frau Womobilili endlich mal sagen, dass sie bei der Aktion mitmachen will. Dann kann sie sich das Paket nämlich selber abholen...

Kommentare:

  1. Okay,ich sag jetzt dass ich mitmache,auch wenn ich ewig brauche um ein Buch dirch zu bekommen(es sei denn ich hab Urlaub).ABER:Ich krieg so gern Post,da versau ich mir doch nicht den Spass und hol es mir selber bei dir ab....Außerdem kenn ich deine Bücher doch schon alle(zumindest vom sehen)

    AntwortenLöschen
  2. gut, noch einmal: es ist egal, wie lange du für ein buch brauchst, bzw. wann und ob du es überhaupt liest. sobald du es aus der kiste nimmst, ist es deins. aus die maus!

    zum anderen: ist okay ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es mir aber gern schicken.....Aber bitte mit dem gelben Auto,oder dem braunen,oder dem Storch,hauptsache geschickt!

      Löschen
  3. Sicher!
    Bringst Du es für mich zur Post?

    ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe den Kommi bei den Freebloggern erst viel später gelesen und von daher hatte ich echt kein Plan wo die Kiste steckt.
    Hauptsache ist doch, dass sie nicht verschwunden ist.

    AntwortenLöschen
  5. Pack doch die Kiste, kleb sie zu und stell sie bei Frau Wohnmobili vor die Tür. Dann weiß sie doch vorher auch nicht, was drin ist? (Zur Not kleb eine gebrauchte Paketmarke drauf.*flüster*)

    AntwortenLöschen
  6. @sui
    und ich sach noch, schaltet nicht immer eure email benachrichtigung für kommis aus, sach ich...
    ;o)

    @ fianna
    problem an der sache: sie müsste mich auch dafür mit dem auto abholen und es für mich tragen. mindert den überraschungseffekt ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaa,was wäre das Leben ohne die täglichen Herausforderungen....

    AntwortenLöschen