26.09.2012

Resident Evil - Retribution









Man sollte seine Wünsche öfter mal ins Netz stellen, dann kann es nämlich passieren, dass eine mitlesende ehemalige Kollegin laut "Ich gehe mit Dir da rein!" schreit.

Also war ich heute in Resident Evil - Retribution. Ziemlich ärgerlich fand ich, dass man ihn nur in 3D gucken konnte. Ich hasse es, viel Geld für luschige Effekte zu bezahlen. Aber welch Überraschung!!! Die Effekte waren der Knaller! Ganze drei Mal musste ich mich ducken bzw. zusammenzucken, weil ich sonst

  • von Kugeln
  • von einem monströsen Hammer mit integrierter Axt
  • und von so einem komischen Dingsa mit extrem scharfer Klinge
getroffen worden wäre.

Der Film an sich war mal wieder das schlichte Gemetzel von Zombies und solchen, die es noch werden sollten. Wer also eine Handlung erwartet, sollte sich den Film nicht anschauen. 

Amüsant waren auch die logischen Fehler in dem Film (wobei manch einer die ganze Filmreihe als Fehler sehen mag). Ganz zu Beginn wird Alice (Hauptdarstellerin) mit ihrer Familie in ihrem Haus von Zombies angegriffen. Zombies, die scheinbar Sprungfedern in ihren Beinen haben, so wie die da rumhüpfen. Alive flieht mit ihrer Tochter in die Waschküche neber der Küche im Erdgeschoss auf den Dachboden, indem sie mal eben mit einem Besen ein Loch in die Decke haut. Ab auf die Waschmaschine und oben sind sie. Die Zombies stehen vor der Waschmaschine und versuchen die beiden von da unten zu greifen. Agil sind die Zombies nämlich plötzlich nicht mehr, denn auf die Waschmaschine hopst keiner. Obwohl sie in dem Haus noch lecker Nachtisch erwartet, sind plötzlich alle Zombies weg. Alice lässt die Bodentreppe vom Dachboden herunter. Sie steigen hinab ins Obergeschoss und von da ins Ergeschoss. Wir erinnern uns: Küche/Waschküche -> Erdgeschoss -> direkter Durchbruch auf den Dachboden. Bei der Rückkehr ist plötzlich das Obergeschoss dazu gekommen. War wahrscheinlich ein Zombie-Stockwerk... 
Hach, ich könnte hier ewig weiter aufzählen...

In diesem Sinne: Ich freu mich schon auf den nächsten Teil.

Kommentare:

  1. ..ich muss jetzt echt mal überlegen, wann ich zum letzten Mal im Kino war...grübel..
    ZOMBIE MUM gab ich vor 3 Minuten, immer wieder der Brüller, beim WB ;o)..*harhar*

    AntwortenLöschen
  2. *ömmel*

    Nächstes Mal bitte filmen lassen ;o)

    Wenn Du das so nicht auf den Schirm kriegst, ins Kino zu gehen, muss ich Dich wohl mal dahin schleppen, wenn ich wieder mal in Köln bin. Ich finde, ab und zu muss das einfach sein. Selbst, wenn es sich nur um so einen schund wie diesen hier handelt ;o9

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß leider nicht welcher Teil das war (da waren unendlich viele Klone von Alice), aber der Teil war so schwach, dass ich die Serie nicht mehr weiterverfolgen wollte.

    Wenn Du mir versprichst, dass der hier besser ist, schaue ich mir den auch mal an.

    Sag es !! :)

    AntwortenLöschen
  4. Nach dem letzten Film...(ähh Afterlive, oder?), der noch eine ordentliche Story hatte, war das wieder mal eine Folge zum Gehirn abschalten und Blut geniessen.
    Für mich war das beinahe der lahmste Film in der Reihe. Trotzdem, Resident Evil? Immer wieder gerne ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @ Nono
    Inhaltlich schwach waren alle irgendwie... Mensch, bei den Filmen geht es doch ausschließlich um Zombies klatschen! Und das kriegst Du in dem neuen teil ;o)
    Und nebenbei spielt man noch "Wer findet die meisten Fehler". Ich habe immer schwer gelacht, wenn Alice wieder mal von Zombies verfolgt wurde und sich scheinbar wunderte, wieso die Viecher immer schneller waren. Kleiner Tipp von mir: einfach mal aufhören in Zeitlupe zu rennen...

    Geh rein, DU wirst Dich sicher amüsieren ;o)

    @ Sui
    Afterlife hatte eine Story? Ich glaube, ich sollte den noch mal schauen...

    AntwortenLöschen