24.05.2015

Pocket Letter










Lesen ist bei mir aktuell ja nicht so....

Fernsehen mag ich auch nicht so wirklich...

Ganz ohne Geräuschkulisse geht's bei mir aber zurzeit auch nicht. Musik macht mich nervös, also was liegt näher, als ein paar Bastelvideos nebenbei laufen zu lassen (während ich mein Washi-Tape sortiere. Und später wieder neu sortiere...).

Neuester Hype bei den Youtubern: Pocket letters!

In einer in neun Felder unterteilten Folie (eigentlich gedacht für Sammelkarten) dekorieren die Mädels lauter Hübschigkeiten, in bunt und in Farbe. Mit Bling-Bling und ähnlichen Dingen. Mit Sprüchen, mit Schleifchen, mit Aufklebern... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auf der Rückseite sind in den Taschen dann noch die Goodies. Pröbchen von Washi-Tape, Perlen, Sticker, Tee, Schoki... alles, was auf die Größe passt.

Voll albern!!!

Ich hab dann auch mal einen gemacht:



Endlich kommt auch einmal eine der eingesackten Uhren zum Zuge....



Macht voll süchtig, allerdings hab ich es nicht so mit dem dekorieren der Vorderseite. Wie gut, dass ich noch neun Folien zum üben habe.

In diesem Sinne: Ich hoffe, meine Schwägerin steigt da durch...

Kommentare:

  1. du schaust Bastel videos, wir schauen..Highheellauflernanleitungen....
    ich weiß nich, was sinnvoller is :o)

    hübsches Dings...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind das wenigstens Tutorialvideos mit der Choche? Dann wäre es echt sinnvoll ;o)

      Hab mit dem Design ja ein wenig geschummelt, indem ich ein Motiv-A4-Papier als Hintergrund genommen habe. Merkt sie sicher nicht ;o)

      Löschen